Optimierungsanalysen der Bargeld- und Zahlungsströme für Regionalbanken

Aus der Erfahrung unserer Aufträge bei Regionalbanken hat die OHU ein kompaktes Analyse- und Verbesserungstool entwickelt, das es wegen seiner Kompaktheit auch kleineren Banken erlaubt, zu überschaubaren Kosten eine Schwachstellenanalyse und eine Optimierungsplanung ausser Haus zu geben.

Im Regelfalle ist mit unserem Werkzeug in wenigen Tagen eine umfassende Analyse der Geldströme und -bestände, der Geldprozesse innerhalb der Bank und der Wege von der Bundesbank und zurück möglich.

Aus dieser Analyse werden die Verbesserungspotentiale herausgearbeitet und ein eindeutiger Empfehlungskatolog mit den zugehörigen Einzelmaßnahmen aufgestellt. Insgesamt ist dieses Gesamtpaket bei einer Bank mit bis zu 20 Filialen meist in 8-10 Leistungstagen abgeschlossen.

Dieses Vorgehen wurde bereits bei mehreren regionalen Bankhäusern angewendet und führte jeweils dazu, dass Bestands-, Prozess- und Sicherheitsoptimierungen eingeführt wurden, die der jeweiligen Bank entweder erhebliche Kosten ersparte und/oder das materielle und rechtliche Sicherheitsniveau für die Bank, deren Mitarbeiter und für das Management erheblich verbesserte.

Diese Analysen sind besonders unter den neuesten Umständen im Geld- und Wertdienstleister-Sektor von erheblicher Bedeutung. Die neuesten Auflagen in diesem Gewerbe lassen diverse bisher unbekannte Risiken (auch und besonders haftungsseitig) bei den Auftraggebern zurück.